Rotklee Tinktur

Artikelnummer: W124

Haltbar bis: 31.12.2022

Komplementäre Therapieergänzung nach den Kenntnissen der Traditionellen Europäischen Medizin.

46,00 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stück


Rotklee Mono Frischpflanzen Tinktur - 100 ml

Beschreibung:

Rotklee, auch Wiesenklee genannt, blüht in unseren Breitengraden auf wilden Wiesen und im tieferen Gebirge den ganzen Sommer hindurch. Jeder kennt ihn als eher unscheinbaren, in großen Populationen wachsenden Klee mit rosaroten Schmetterlingsblüten - und kaum jemand weiß noch, welch hohen Wert er seit jeher in der Naturheilkunde besitzt! Rotklee gehört zur Familie der Schmetterlingsblütengewächse (lat.: Fabaceae) und wurde bereits von Hildegard von Bingen genutzt und ebenso von Matthiolus, dem Leibarzt des Erzherzogs Ferdinand und später Kaiser Maximilians II, der den Rotklee in seinem Herbarium als Mittel gegen Durchfall und bei Geschwüren beschreibt. Leonhard Fuchsius (1501 - 1566), der zu den Vätern der Botanik zählt, setzte Rotklee bei der Behandlung von Weißfluss bei Frauen ein.

Da der Rotklee Gerbstoffe, verschiedene Glykoside, phenolische Substanzen, Phytoöstrogene und Isoflavone besitzt, wird er in der Volks- und Naturheilkunde vielseitig eingesetzt: man nutzt ihn bei Wechseljahresbeschwerden, bei Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit, bei Durchfall oder zur Wundbehandlung, bei Rheuma und Gicht sowie ganz allgemein zur Rekonvaleszenz nach Erkrankungen.

Die Rotklee Tinktur wird in exklusiver Rezeptur und in einem speziellen ganzheitlichen Verfahren von Köhle TEM Heilmittelwerke Traditionelle Europäische Medizin GmbH hergestellt. Die Rotklee Tinktur ist eine handverlesene Kostbarkeit aus Frischpflanzen, die aus Bio-Saatgut hervorgehen, in kontrolliert biologischer Landwirtschaft wachsen und nach biodynamischen Prinzipien geerntet werden. Im Naturheilzentrum Buchweizenberg sind die Tinkturen und Elixiere von Köhle TEM fester Bestandteil der naturheilkundlichen Therapie.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Bei ordnungsgemäßem Gebrauch sind keine Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten bekannt.

Kann die Rotklee Tinktur auch mit anderen Mitteln verwendet werden?

Ja. Die Rotklee Tinktur kann auch in Kombination mit anderen Präparaten angewendet werden.

Einnahme und Dosierung der Rotklee Tinktur:

3 x täglich 21 Tropfen vor dem Essen einnehmen.


Artikelgewicht: 0,21 Kg
  • Trinkwasser,
  • Alkohol*,
  • Rotklee* (Trifolium pratense)

Alkoholgehalt: 16 % Vol.
* = kbA (kontrolliert biologischer An- und Landbau)

Garantiert rein und frei von folgenden Zusatzstoffen:

  • frei von Laktose, Gluten, Zucker, Salz, Ei, Hefe, Soja
  • frei von Weizen- und Milchbestandteilen
  • frei von Farbstoffen und Konservierungsmitteln
  • frei von gentechnisch veränderten Substanzen
  • für Vegetarier, Veganer und Diabetiker geeignet
Kontaktdaten
Frage zum Produkt