Hirschzungen-Zimt Elixier - 500 ml

Artikelnummer: W145

Haltbar bis: 31.12.2023

Komplementäre Therapieergänzung nach den Kenntnissen der Traditionellen Europäischen Medizin.

46,00 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stück


Hirschzungen-Zimt Elixier - 500 ml

mit langem Pfeffer

Ein Elixier nach Hildegard von Bingen

Beschreibung:

Der Hirschzungenfarn (lat. Asplenium scolopendrium), der in unseren Breitengraden, aber auch in Amerika und Ostasien in schattigen, feuchten Wäldern und auf nordseitigen Hängen bestens gedeiht, erinnert mit seinen länglich-zungenähnlichen, bis zu einem halben Meter langen Blättern tatsächlich an die Zunge des Hirschs oder auch der Kuh. Die heilige Hildegard von Bingen, Äbtissin, (von der Kirche anerkannte) Visionärin und vor allem Pflanzen-Heilkundige, deren naturheilkundliche Schriften ?Liber simplicis medicinae? (Physica) und dem Werk ?Liber compositae medicinae? (Causae et Curae) in der Naturheilkunde als Standardwerke angesehen werden, schrieb bereits im 12. Jahrhundert dazu: ?Der Hirschzungenfarn nützt der Leber und der Lunge. Er hilft der Leber, reinigt die Lunge und heilt die Eingeweide, beseitigt innere Verschleimungen. Man trinke davon oft nach dem Essen 1 Likörglas voll.? Gemäß der Lehre der Hildegard soll die Hirschzunge die Lunge stärken und von chronischem Husten befreien. Auch zur Stärkung der Leberfunktion, der Bauchspeicheldrüse und des Stoffwechsels, zur Entgiftung des Magen-Darm-Trakts sowie zum hormonellen Ausgleich während der Periode und bei allen Frauenleiden griff Hildegard von Bingen zur Hirschzunge.

Abgerundet wird das Hirschzungen-Elixier mit langem Pfeffer (lat. Piper longum). Diese doldenförmigen Pfefferfrüchte aus Indien, die dort fester Bestandteil der ayurvedischen Medizin sind, wurden auch schon von den alten Römern und Griechen genutzt. Ähnlich schmeckend wie schwarzer Pfeffer, jedoch intensiver und mit einer Zimtnote leicht süßlich, soll der lange Pfeffer den Organismus wärmen und die Lebensgeister wecken. Zimt selbst schließlich (lat. Cinnamomum zeylanicum bl.) wird in der Volksmedizin seit jeher zur Stillung bei übermäßiger Monatsblutung angewandt sowie bei Völlegefühl, Blähungen und krampfartigen Magen-Darm-Störungen, die mit der Periode einher gehen können.

Das Hirschzunge-Zimt-Elixier wird in exklusiver Rezeptur und in einem speziellen ganzheitlichen Verfahren von Köhle TEM Heilmittelwerke Traditionelle Europäische Medizin GmbH hergestellt. Das Hirschzunge-Zimt-Elixier ist eine handverlesene Kostbarkeit aus Frischpflanzen, die aus Bio-Saatgut hervorgehen, in kontrolliert biologischer Landwirtschaft wachsen und nach biodynamischen Prinzipien geerntet werden. Im Naturheilzentrum Buchweizenberg sind die Tinkturen und Elixiere von Köhle TEM fester Bestandteil der naturheilkundlichen Therapie.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Bei ordnungsgemäßem Gebrauch sind keine Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten bekannt.

Kann das Hirschzunge-Zimt-Elixier auch mit anderen Mitteln verwendet werden?

Ja. Das Hirschzunge-Zimt-Elixier kann auch in Kombination mit anderen Präparaten angewendet werden.

Einnahme und Dosierung des Hirschzunge-Zimt-Elixiers:

Zwei bis drei Mal täglich einen Esslöffel unverdünnt oder mit Tee bzw. Wasser verdünnt vor dem Essen einnehmen. Kinder nehmen die Hälfte (1 Mokkalöffel) mit etwas Wasser ein.



Artikelgewicht: 0,96 Kg

Trinkwasser, Tafelwein*, Alkohol*, Honig*, Destillate aus Hirschzunge* (Blatt), Zimtrinde* (Frucht), langer Pfeffer* (Frucht).

Alkoholgehalt: 14% Vol.
* = kbA (kontrolliert biologischer An- und Landbau

Garantiert rein und frei von folgenden Zusatzstoffen:

  • frei von Laktose, Gluten, Zucker, Salz, Ei, Hefe, Soja
  • frei von Weizen- und Milchbestandteilen
  • frei von Farbstoffen und Konservierungsmitteln
  • frei von gentechnisch veränderten Substanzen
  • für Vegetarier, Veganer und Diabetiker geeignet
Kontaktdaten
Frage zum Produkt


BIO-Zertifizierung

EU-Bio-Zertifikat_Kosmetik

EU-Bio-Zertifikat_Lebensmittel